Wohnmobil auf A 9 komplett ausgebrannt

Foto: ©Michael Stifter/stock.adobe.com

A9. Am Samstagmittag befuhr eine 48-Jährige Lehrerin aus Brandenburg mit ihren beiden Kindern in einem Wohnmobil die A 9 in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Lauf/Hersbruck fing der Motorraum plötzlich Feuer.


 

Zum Glück konnte sie noch auf den Standstreifen fahren und anhalten, als der Motorraum schon lichterloh brannte. Alle drei Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen und sich in Sicherheit bringen. Bis zum Eintreffen der beiden Feuerwehren Schnaittach und Lauf a.d. Pegnitz stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Nach Ablöschen des Brandes wurde das Wohnmobil dann abgeschleppt.

Während der Fahrt fing das Fahrzeug erneut an zu lodern. Dies konnte jedoch durch die Streife mittels eines Feuerlöschers gelöscht werden, zusätzlich wurde die Feuerwehr nochmals zur Brandwache angefordert. Der Fahrzeugbrand verursachte Schäden an Fahrbahn und Leitplanke, das Wohnmobil erlitt Totalschaden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 50.000,- Euro.