Wiederholte Diebstähle führten zur Inhaftierung

Symbolbild

BAMBERG. Wie bereits am Samstag berichtet, wurde am Freitag eine 45-jährige Litauerin durch einen Ladendetektiv in einem Supermarkt an der Promenade in Bamberg beim Diebstahl beobachtet. Im Verlauf der darauf folgenden Ermittlungen durch Beamte der Polizei Bamberg-Stadt stellte sich heraus, dass die Frau kurze Zeit zuvor bereits in einem Geschäft in der Ludwigstraße gestohlen hatte. Weiterhin wurde bekannt, dass die Frau bereits am Vortag zweimal wegen Ladendiebstahls zur Anzeige gebracht worden war.


 

Die Litauerin, die sich erst seit einer Woche in Bamberg aufhielt, erklärte sich mit einer freiwilligen Wohnungsnachschau einverstanden. In ihrem Zimmer wurde weiteres Diebesgut aufgefunden. Hierbei handelte es sich überwiegend um Kosmetikartikel und Bekleidung im Wert von etwa 800 Euro, das Diebesgut wurde von der Polizei sichergestellt. Die Frau räumte hier den Diebstahl größtenteils ein.

 

Aufgrund der vorliegenden Ermittlungsergebnisse ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg die Vorführung der 45-Jährigen vor den Ermittlungsrichter an. Der Ermittlungsrichter erließ am Samstag Haftbefehl gegen die Frau wegen mehrfachen Diebstahls. Sie  wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.