Wegen Trockenheit: Lagerfeuer bei Mainleus außer Kontrolle

Foto: ©Gerhard Seybert/stock.adobe.com

MAINLEUS, LKR KULMBACH. Nur dank des schnellen Handelns eines 17-jährigen Anwohners und der dadurch zügigen Alarmierung der Feuerwehr konnte nahe dem Main in Mainleus ein Flächenbrand verhindert werden. Eine noch unbekannte Personengruppe hatte im Laufe des Mittwochabends inmitten eines Waldstücks nahe dem Main ein Lagerfeuer entfacht.


Als sich die Gruppe von der Brandstelle entfernte und das Feuer unbeaufsichtigt ließ, griffen die Flammen auf einen nahegelegenen Baumstumpf über. Der junge Mainleuser, der gerade auf dem Nachhauseweg war, erkannte die gefährliche Situation und setzte einen Notruf ab.

Die eintreffende Feuerwehr aus Mainleus konnte ein weiteres Ausbreiten der Flammen gerade noch verhindern. Ein Sachschaden war glücklicherweise nicht entstanden. Die Polizei Kulmbach ermittelt nun wegen „Herbeiführen einer Brandgefahr“ und bittet um Hinweise (09221/6090).

Über Redaktion 19154 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.