Wahlplakate beschädigt – Tatverdächtige festgenommen

Foto: ©fotokitas/stock.adobe.com

MITTELFRANKEN. Am vergangenen Osterwochenende beschädigten mehrere Personen Wahlplakate im Fürther Stadtgebiet. Die Polizeiinspektion Fürth nahm mehrere Tatverdächtige fest.


 

Der erste Fall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen (21.04.2019) in der Gustavstraße. Gegen 00:45 Uhr teilten Zeugen der Polizei mehrere Personen mit, die Wahlplakate beschädigt haben sollen. Auf Ansprache flüchteten die beiden unbekannten Männer. Im Nahbereich stellten die alarmierten Polizeistreifen mehrere beschädigte Wahlplakate fest.

Im Rahmen der Fahndung trafen Beamte der Polizeiinspektion Fürth zwei Personen an, auf die die Beschreibung zutraf. Die beiden Männer flüchteten zunächst, konnten jedoch gestellt werden. Im Rahmen der Identitätsfeststellung erhärtete sich der Tatverdacht, woraufhin die Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung einleiteten.

 

Ein weiterer Fall ereignete sich am späten Montagabend (22.04.2019). Kurz vor Mitternacht überraschten Zivilbeamte der Polizeiinspektion Fürth einen jungen Mann, der gerade ein in der Ritterstraße angebrachtes Wahlplakat beschädigte. Die Beamten nahmen den 18-Jährigen fest und leiteten auch gegen ihn ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein.

Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt einige hundert Euro. Derzeit prüft das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Fürth, ob die Tatverdächtigen noch für weitere Sachbeschädigungen als Täter in Frage kommen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.