Unfallfahrer war betrunken

Foto: ©George Dolgikh/stock.adobe.com

A6/NEUENDETTELSAU. Auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Schwabach-West und Neuendettelsau verschätzte sich am Sonntagnachmittag ein 35-jähriger BMW-Fahrer aus Mittelfranken, als er den Pkw vor sich überholen wollte.


Beim Ausscheren von der rechten auf die linke Fahrspur touchierte er deshalb einen Nissan so stark, dass beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden. Die alarmierten Polizeibeamten der VPI Feucht führten bei der Unfallaufnahme einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von etwa Promille ergab.

Der BMW-Fahrer musste mit zur Dienststelle, eine Blutprobe abgeben und den Beamten seinen Führerschein überlassen. Außerdem stellten die Streifenbeamten die ausgelösten Airbags zum Spurenabgleich sicher, weil der Beschuldigte die Fahrereigenschaft bestritt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden an beiden Autos beläuft sich auf 9.000,- Euro.