Junge (7) prallt gegen Linienbus

Foto: ©benekamp/stock.adobe.com

REGENSBURG. Mit eher leichten Verletzungen kam ein Sieben jähriger Radfahrer am Sonntag, den 14.04.2019 gegen 12.30 Uhr in Regensburg, Nürnberger Straße beim Zusammenprall mit einem Linienbus davon.


Der Minderjährige war ohne Beachtung des Verkehrs auf der Nürnberger Straße aus einer Grundstücksausfahrt herausgefahren und dabei gegen die hintere rechte Fahrzeugseite des Omnibusses geprallt und gestürzt. Der Busfahrer hatte zu diesem Zeitpunkt laut Zeugenaussagen die Hofzufahrt bereits fast komplett passiert, als es zum Zusammenprall kam.

Durch den Sturz zog sich der Siebenjährige leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Von den Fahrgästen im Bus wurde niemand verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.