Heißes Auto löst Waldbrand aus

Foto: Feuerwehr Lauf

B14 / LAUF. Am Donnerstagabend befuhr eine 78-jährige Nürnbergerin mit ihrem Pkw einen Feldweg Nahe der Bundesstraße 14 in Lauf. Nachdem sie sich dort gegen 18 Uhr festgefahren hatte, wurde der trockene Waldboden laut Angaben der Polizei vermutlich durch die heiße Abgasanlage des Pkw entzündet.


Die Fahrerin konnte sich aus ihrem Fahrzeug befreien, bevor dieses selbst Feuer fing und komplett ausbrannte. Der Pkw und der knapp 600 Quadratmeter große Waldbrand wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Lauf abgelöscht. Die Wasserversorgung wurde durch das Tanklöschfahrzeug der Laufer Feuerwehr sichergestellt.

Die nördliche Seite der Bahnlinie wurde durch die Rückersdorfer Wehr kontrolliert, das Feuer hatte sich aber glücklicherweise noch nicht bis zur Bahnstrecke ausgebreitet. Gegen 19.45 Uhr waren die Nachlöscharbeiten beendet.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmal auf die derzeitig erhöhte Waldbrandgefahr und die Gefahr der Entzündung durch heiße Abgasanlagen von Fahrzeugen auf trockenem Boden hin. Lesen Sie hierzu auch unsere Warnmeldung

Über Redaktion 18290 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.