Handtaschenräuber entkam ohne Beute

Symbolfoto

NÜRNBERG. Eine Seniorin (81) wurde am Montagabend (22.04.2019) im Stadtteil Langwasser Opfer eines versuchten Handtaschenraubes. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.


 

Gegen 19:15 Uhr stieß ein bislang Unbekannter die 81-Jährige in der Julius-Leber-Straße – unweit des U-Bahnhofs Langwasser-Süd – zu Boden und versuchte ihr gewaltsam die Handtasche zu entreißen. Nachdem dies nicht gelang, flüchtete der Mann in Richtung Einkaufszentrum. Das Opfer zog sich durch den Sturz Verletzungen zu.

 

Täterbeschreibung:

  • Ca. 20 – 25 Jahre alt
  • etwa 170 cm groß
  • rundliches volles Gesicht
  • schwarze lockige Haare
  • dunkle Hautfarbe
  • Bekleidet mit einer braunen Jacke
  • schwarzer Hose und schwarzen Schuhen.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken vernahm die Geschädigte, sicherte Spuren und fertigte Lichtbilder vom Tatort. Die weitergehenden Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei.

Zeugen, die den Raub beobachtet haben oder Hinweise auf die Identität des Flüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112 3333 in Verbindung zu setzen.