Brand an einer Absaugungsanlage in einem Betrieb in Kaltenbrunn


KALTENBRUNN. Am Donnerstag, den 19.04.2019, gegen 13:00 Uhr, ereignete sich ein Brand an einer Absaugungsanlage im Lackierraum eines Betriebes in Kaltenbrunn.


 

Dieser wurde durch einen Mitarbeiter festgestellt. Dessen sofort eingeleitete Löschmaßnahmen blieben jedoch ohne großen Erfolg. Die abschließende Löschung erfolgte deshalb durch die alarmierten Feuerwehren. Bei dem Brand entstand weder Personen- noch Gebäudeschaden. Der lediglich an der Anlage selbst entstandene Sachschaden, wird auf ca. 1500,00 Euro geschätzt. Die genaue Brandursache ist noch ungeklärt – Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden.

Weitere Ermittlungen folgen. Einsatzkräfte vor Ort: FFW Kaltenbrunn, FFW Freihung, FFW Gmünd, FFW Grafenwöhr, FFW Hirschau, FFW Hütten, FFW Seugast, FFW Thansüß, FFW Vilseck, FFW Weiherhammer, FFW Mantel, und anhängiger FW-Führungsstab. Die Einsatzleitung erfolgte hierbei durch den Kommandanten der FFW Kaltenbrunn: Hr. Kummer. Weiter waren noch mehrere – vorsorglich alarmierte – Kräfte des BRK, HvO und ein Notarzt vor Ort.