3000 Quadratmeter in Flammen: Flächenbrand in Moschendorf

Foto: Feuerwehr

MOSCHENDORF. Am Dienstagabend, den 17.4.2019, kam es gegen 19:15 Uhr zu einem Flächenbrand in Moschendorf, einem Gemeindeteil von Gößweinstein. Über 200 Feuerwehrleute waren auf dem Miscanthus-Feld im Einsatz.


Circa drei Stunden waren über 200 Feuerwehrleute aus 15 Wehren von Pegnitz (Lkr. Bayreuth) bis Thuisbrunn (Lkr. Forchheim) und weitere Kräfte des Technischen Hilfswerks (THW) Kirchenehrenbach und des Malteser-Hilfsdienstes Waischenfeld vor Ort. Auch Landwirte aus dem Markt Gößweinstein nahmen an den Löscharbeiten teil, um ein Flammeninferno zu verhindern.

Ein Miscanthus-Feld, dabei handelt es sich um sogenannten Chinaschilf, fing aus bisher ungeklärten Umständen Feuer und brannte innerhalb kürzester Zeit lichterloh. Dabei bestand die Gefahr, dass die Flammen auf nahe Felder und Wälder übergriffen. Circa 3000 Quadratmeter haben laut der Feuerwehr Gößweinstein beim Eintreffen der Wehren in Flammen gestanden.

Das Eingreifen der Feuerwehren und der Landwirte mithilfe von riesigen Güllefässern voller Löschwasser konnte somit Schlimmeres verhindern. Auch die Drehleiter aus Waischenfeld und die Wehr Kirchenbirkig mit ihrer Drohne seien angefordert worden, um den Brand aus der Luft zu beobachten.