Unbekannte Messerangreifer fordern Medikamente


DEGGENDORF. Am Donnerstag (21.03.19) wurde ein Mann offensichtlich von zwei Anderen mit einem Messer bedroht und leicht an der Hand verletzt. Die Kripo Deggendorf sucht nach Zeugen des Vorfalls.




Am Donnerstag gegen 16:25 Uhr teilte ein 62-Jähriger aus Deggendorf mit, dass er soeben im Bereich der Bushaltestellen am Bahnhof mit einem Messer bedroht und leicht an der Hand verletzt wurde. Die Männer forderten von ihm die Herausgabe von Arzneimitteln. Ein Mann hielt dabei ein Messer in seinen Händen und gestikulierte mit diesem, dabei wurde der 62-Jährige leicht an der Hand verletzt. Nachdem es zu keiner Aushändigung von Gegenständen kam entfernten sich die beiden bislang Unbekannten. Eine Fahndung nach den Männern verlief ergebnislos.



Die beiden Unbekannten können wie folgt beschrieben werden:

  • 1. Männlich, ca. 25 Jahre, ca. 175 cm groß, südländisches Aussehen, bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und schwarzen Jeans
  • 2. Männlich ca. 20 – 30 Jahre, schlanke Figur, dunkelhäutig.

Die Kripo Deggendorf führt die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefon-Nummer 0991/ 38960 zu melden.