Unachtsamkeit verursachte Verkehrsunfall

Foto: ©benekamp/stock.adobe.com

NÜRNBERG. Die Unachtsamkeit einer 12-Jährigen führte gestern Vormittag (26.03.2019) zu einem Verkehrsunfall im Nürnberger Stadtteil St. Peter. Das Mädchen wurde dabei leicht verletzt.





Die 12-Jährige war gegen 09:30 Uhr mit der Straßenbahn in der Regensburger Straße stadtauswärts unterwegs und stieg an der Scharrerstraße aus. Sie hatte ihr Mobiltelefon in der Hand und Kopfhörer in den Ohren. Als sie die Schienen ordnungsgemäß überquerte, bemerkte sie die stadteinwärts fahrende Tram nicht. Obwohl der Fahrer deutliche Warnsignale (Dauerklingeln der Bahn) auslöste und eine Notbremsung einleitete, erfasste die Tram das Mädchen.

Es wurde zu Boden geschleudert und leicht verletzt. In der Bahn verletzte sich niemand durch das abrupte Bremsen. Die 12-Jährige, die Prellungen davontrug, kam nach notärztlicher Erstversorgung zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Da das Mädchen strafunmündig ist, war die Einleitung eines Bußgeldverfahrens nicht möglich.