Sturmwarnung: Erste Schäden und abgesagte Faschingsumzüge


BAYERN. Achtung: Noch bis 21 Uhr treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) und 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen um 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) gerechnet werden.




Ein strammer Wind aus westlichen Richtungen wird uns heute den ganzen Tag begleiten. Im Flachland sind Böen um 50-80 km/h möglich. „In höheren Lagen ab ca. 500 Meter sind auch Böen um 80-100 km/h denkbar“, sagt R24 Wetterexperte Christopher Pittrof. Der jeweils höhere Wert gilt demnach vor allem in Verbindung mit Schauern und Gewittern, wenn die Fallwinde in der Wolke den starken Höhenwind herabmischen.

Noch sei laut Pittrof nicht ganz klar, wie stark wir in Nordbayern betroffen sein werden, „denn manchmal ändert sich bis zuletzt noch etwas am Wetter und dann wird aus einem Strum auch schnell ein laues Lüftchen“. Aktuell (11:15 Uhr) braust es ordentlich in der Fränkischen Schweiz und der Region um Pegnitz und Pottenstein.



Erste Sturmschäden und abgesagte Faschingsumzüge

  • Gärtnerei meldet abgedecktes Dach in Röthenbach an der Pegnitz
  • Ochsenkopf: Alle Anlagen gesperrt
  • Hallstadt sagt Faschingsumzug ab
  • Seligenstadt sagt Faschingsumzug ab
  • Großauheim sagt Faschingsumzug ab
  • Duisburg sagt Faschingsumzug ab
  • Oberhausen sagt Faschingsumzug ab
  • Bottrop sagt Faschingsumzug ab
  • Graben-Neudorf sagt Faschingsumzug ab
  • (kurzfristige Änderungen und Verschiebungen möglich)

Ochsenkopf-Seilbahnen: Alle Anlagen wegen Sturm geschlossen




DWD Warnung

Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.

Noch etwas zum Wetter der kommenden Tage

Die neue Woche wird sich überwiegend wechselhaft gestalten. Immer wieder teils dichte Wolken und Regen wird auch immer mit dabei sein. Eine Hochdrucklage, wie wir sie bis letzte Woche hatten, ist vorerst nicht zu erwarten.