Schulbus geht in Flammen auf

Foto: Feuerwehr Thurnau

WEISMAIN, LKR. LICHTENFELS. Rund 100.000 Euro Sachschaden entstanden beim Brand eines Schulbusses am Donnerstagvormittag. Nachdem der Busfahrer seine Tour beendet hatte und ohne Fahrgäste auf dem Weg zurück ins Unternehmen war, bemerkte er, dass Rauch aus dem Heck des Busses aufstieg. Er hielt das Fahrzeug daraufhin in einer Parkbucht der Staatsstraße 2190, zwischen Azendorf und Fesselsdorf, an.


Aus dem Heck schlugen inzwischen Flammen und innerhalb weniger Minuten war der komplette Omnibus in Brand. Durch die hinzugerufenen Feuerwehren aus Modschiedel, Altenkunstadt, Weismain, Kasendorf, Thurnau, Schirradorf, Stadelhofen, Buchau, Seubersdorf, Wunkendorf und Azendorf konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Foto: Feuerwehr Thurnau

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Staatsstraße vollständig gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Die endgültige Bergung des Busses dauerte noch bis in die Nachmittagsstunden an, da hier großes Gerät wie Kran und Tieflader notwendig waren. Der 70-jährige Busfahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Foto: Feuerwehr Thurnau