Polizeibericht aus Sulzbach-Rosenberg

Foto: Bundespolizei

Trunkenheitsfahrt

Sulzbach-Rosenberg: Eine Streifenbesatzung des Amberger Einsatzzuges kontrollierte am Freitag, gegen 20 Uhr in der Langen Gasse einen schwarzen VW. Am Steuer saß ein 31-jähriger Mann. Die Beamten stellten bei Ihm leichten Alkoholgeruch fest und führten einen Alkotest durch. Da dieser etwas über 0.5 Promille anzeigte wurde eine Blutentnahme im St.-Anna-Krankenhaus durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der Führerschein des Mannes wurde noch nicht sichergestellt.




Spiegel weggetreten

Sulzbach-Rosenberg: Am Freitag, in der Zeit von 16 bis 23.45 Uhr hatte ein Rentner aus Amberg seinen Pkw in der Brauhausgasse abgestellt. In dieser Zeit wurde der linke Außenspiegel des blauen BMW von einem Unbekannten abgetreten.

Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09661/8744-0 entgegen.




Aufmerksamer Zeuge hinterlässt Hinweis zu Unfallverursacherin

Sulzbach-Rosenberg: Als am Sonntag Abend kurz vor 19 Uhr eine 37-jährige Autobesitzerin zu ihrem Fahrzeug, das in der Weiherstraße abgestellt war, zurückkam, fand sie unter dem Scheibenwischer einen Werbeflyer, auf dem ein Hinweis notiert war, vor.

Offensichtlich hatte ein aufmerksamer Zeuge beobachtet, wie der Opel Astra der Frau von einem roten Kleinwagen angefahren und beschädigt worden war. Die Fahrerin habe dann, ohne sich um den Schaden zu kümmern, das Weite gesucht. Auf dem Werbeflyer war das amtliche Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs notiert. Bei der folgenden Nachschau an der Halteradresse konnte der rote Kleinwagen mit einer entsprechenden Beschädigung festgestellt und die 22-jährige Fahrerin ermittelt werden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.




Mit 1,5 Promille am Straßenverkehr teilgenommen

Sulzbach-Rosenberg: Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion kontrollierte am Sonntag, gegen 19 Uhr in der Nürnberger Straße einen Pkw der Marke Daimler. Hinter dem Lenkrad saß ein 51-jähriger Mann aus der Herzogstadt. Die Beamten stellten bei der Kontrolle starken Alkoholgeruch fest und führten beim Fahrer einen Alkotest durch. Dieser ergab einen Wert von knapp über 1,5 Promille. Die Fahrt war für den Mann beendet. Er wurde zur Blutentnahme ins St.-Anna-Krankenhaus gebracht. Sein Führerschein und sein Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.




Zu schnell unterwegs – nach Geschwindigkeitsmessung auch noch Alkoholisierung festgestellt

Illschwang: Am Montagvormittag wurde durch Beamte der Polizeiinspektion auf dem Autobahnzubringer Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Gegen 9.15 Uhr wurde ein BMW mit 128 Stundenkilometer bei erlaubten 100 km/h mit dem Lasermessgerät gemessen und zur Kontrolle gebeten. Hierbei stellten die Beamten beim 61-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch fest. Ein Test an der Kontrollstelle ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg durchgeführt und die Weiterfahrt für den 61-jährigen Rentner untersagt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.