K.O.-Tropfen im Verdacht: Kripo ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung


STRAUBING. Am Sonntag, 24.03.2019, gegen 02.00 Uhr, trank ein 19-Jähriger in einem Lokal in der Hebbelstraße einen Cocktail anschließend musste er sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Kriminalpolizei Straubing ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.




Der 19-Jährige hielt sich mit einer Bekannten in dem Lokal auf, als ein Unbekannter der Frau einen Cocktail spendierte. Die 18-Jährige trank diesen jedoch nicht selbst, sondern gab das Getränk an ihren 19-Jährigen Bekannten weiter.

Bereits im Lokal fühlte er sich unwohl, da sich zu Hause der Gesundheitszustand weiter verschlechterte wurde der Rettungsdienst verständigt. Der 19-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber am nächsten Tag wieder verlassen.

Es besteht der Verdacht, dass sich in dem Cocktail möglicherweise eine unbekannte Substanz befand, die zu der plötzlichen Erkrankung des 19-Jährigen führte. Die Kriminalpolizei Straubing ermittelt werden des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung gegen Unbekannt.