Faustschläge ins Gesicht

Symbolbild: Harmaz

EBENSFELD, LKR. LICHTENFELS





Am Dienstagabend kam es auf einer Faschingsveranstaltung in der Himmelreichstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 19-Jährigen und einem 17-Jährigen. Im Verlauf des Streits schlug der Ältere dem Jüngeren einmal mit der Faust ins Gesicht, sodass eine alte Verletzung wieder aufbrach. Der 19-jährige Bad Staffelsteiner erhält eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Auf der Faschingsfeier in einem Frisörstudio wollte ein 49-Jähriger die Jacke seiner Freundin holen, welche über einem Stuhl lag. Auf dem Stuhl saß ein 27-Jähriger, der deshalb einen Streit mit dem 49-Jährigen anfing. Im Verlauf des Streits schlug der Jüngere dem Älteren mit der Faust ins Gesicht, wobei dieser eine Nasenbeinfraktur erlitt und vom Rettungsdienst ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden musste.




Zahlreiche Einsätze hatten die Rettungsdienste und Polizei am Faschingsdienstag zu bewältigen, nachdem der Faschingsumzug durch Ebensfeld beendet war. Hierbei war fast immer die Alkoholisierung der Beteiligten der Auslöser. Allein durch die Polizei wurden vier Jugendliche angetroffen, die aufgrund ihres Alkoholkonsums nicht mehr fähig waren, selbständig ihren Weg fortzusetzten. Sie wurden durch die verständigten Eltern bzw. Erziehungsberechtigten abgeholt.