Fahrer verschwunden: mysteriöser Brand eines Autos

Der Feuerwehr gelang es rasch, den Brand zu löschen. Foto: Feuerwehr Höchstädt

THIERSHEIM. Mitten in der Nacht werden die Feuerwehren von Thiersheim und Umgebung zum Löschen eines brennenden Wagens gerufen. Vom Fahrer gibt es zunächst keine Spur.





Es ist 1.58 Uhr, als die Feuerwehren aus Thiersheim, Thierstein, Höchstädt, Arzberg und Rügersgrün an die Ofra-Brache in der Nähe des Thiersheimer Plärrers gerufen werden. Ein Auto steht lichterloh in Flammen. Als erste sind die Aktiven der Thiersheimer Feuerwehr am Brandort. Den Wagen können sie nicht mehr retten, die Flammen schlagen schon aus den Fenstern heraus.

Doch was ist mit dem Fahrer? Von dem gibt es keine Spur. Auch die Polizei ist ratlos. Daher machen sich die Feuerwehrmänner und -frauen auf die Suche nach dem Verschwundenen. Sie sind mit mehreren Wärmebildkameras ausgerüstet und nehmen damit die gesamte nähere Umgebung quasi unter die Lupe.




Nach eineinhalb Stunden ergebnislosen Suchens bricht die Polizei die Aktion ab. Mittlerweile ist der Fahrer aufgetaucht. Wie die Beamten der Marktredwitzer Inspektion am Nachmittag auf Nachfrage berichten, haben sie ihn anhand des Autokennzeichens aus dem Zulassungsbereich Kemnath identifizieren und letztlich auch antreffen können.

„Ihm geht es gut“, sagt einer der Beamten. Näheres konnte er am Sonntagnachmittag nicht mitteilen, auch nicht zur Ursache des Brandes. Es müsse sich aber niemand Sorgen machen, es sei zu keinem Zeitpunkt ein richtiger Vermisstenfall gewesen.