Betrügerischer Handwerker war aktiv

Foto: ©Racle Fotodesign/stock.adobe.com

NÜRNBERG. Am Mittwoch (13.03.2019) gelang es, einen betrügerischen Handwerker im Nürnberger Stadtteil Schniegling festzunehmen. Ein aufmerksamer Bankangestellter verständigte die Polizei.





Am Montag (11.03.2018) führten drei Arbeiter (21, 26 und 28 Jahre) Reinigungsarbeiten einer Hofeinfahrt im Nürnberger Stadtteil Schniegling durch. Der 28-jährige „Chef“ erhielt hierfür den Betrag von knapp 4.000 Euro. Der 28-Jährige erklärte, dass er noch weitere Arbeiten am Mittwoch durchführen müsste, welche circa 3.500 Euro kosten werden.

Als der Auftraggeber daraufhin erneut bei seiner Bank den erforderlichen Geldbetrag abheben wollte, wurde der Bankangestellte misstrauisch und verständigte die Polizei. Die alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-West konnte den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen.

Hier wurde festgestellt, dass der 28-Jährige in der ersten Rechnung statt dem tatsächlich erhaltenen Betrag nur 800 Euro vermerkte. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen des Verdachts des Leistungsbetrugs und Wucher ermittelt.