Am Sonntag sogar Orkanböen möglich: Zweitligaspiel in Fürth abgesagt


BAYERN. Der Deutsche Wetterdienst warnt für die Nacht zum Sonntag vor schweren Sturmböen. Der R24-Wetterexperte Christopher Pittrof sieht vor allem den Raum Hof / Wunsiedel als gefährdet. Sonst eher zurückhaltend, warnt er aktuell vor möglichen schweren Sturmschäden.




Ab dem späten Vormittag treten erneut Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe, oberhalb 600 Metern sowie in exponierten Lagen muss sogar mit schweren Sturm – und Orkanböen bis 120 km/h gerechnet werden. Die Orkanböen dauern etwa 1 – 3 Stunden an, bis sich die Böen wieder auf Sturmstärke abschwächen.

Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

LIVE-Ticker: 

  • Raum Pegnitz/Bayreuth: Zahlreiche blockierte Straßen
  • Troschenreuth: Stromleitung abgerissen
  • Schwere Sturmböen für Bayreuth vorhergesagt: Regionalligaspiel findet statt

 

  • Polizei und Verein sagen Fußballspiel Greuther Fürth gegen SG Dynamo Dresden ab:
    „Auf Grund zu erwartender schwerer Sturmböen wurde durch die Spielleitung das heutige Spiel (25. Spieltag) der SpVGG Greuther Fürth gegen SG Dynamo Dresden (Spielbeginn 13:30 Uhr) abgesagt“.




Foto: Tamy Geuther