Tierquälerei: Eindringling erschreckt Kalb zu Tode

Archivbild. Foto: Jerry Holt/Minneapolis Star Tribune

WEISBREM. Der Unbekannte verschafft sich Zugang zu einem Stall in Oberfranken und verletzt eine Kuh. Ein Kalb stirbt. Die Polizei sucht Zeugen.





Wie die Polizei berichtet, ist der Tierquäler in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in den Stall  in der Oberlangheimer Straße in Weisbrem im Landkreis Lichtenfels eingedrungen. Ein Kalb starb einem Tierarzt zufolge vermutlich an der Aufregung.

Eine Kuh hat der Täter außerdem verletzt. Das Tier hat Schürfwunden am Rücken. Weitere Informationen und das Motiv sind noch nicht bekannt. Die Polizei Bad Staffelstein ermittelt und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09573-2223-0 entgegen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen