Rückezug ausgebrannt

Foto: Polizei

KÜMMERSBRUCK. Ein sogenannter Rückezug geriet gestern Nachmittag auf der Staatsstraße 2165 in Brand und mehrere Feuerwehren mussten zum Löscheinsatz ausrücken.





Der 48jährige Fahrer hielt am Straßenrand an, als er eine leichte Rauchentwicklung im Motorraum feststellte und versuchte den entstehenden Brand zu löschen. Selbst der Einsatz eines kleinen Feuerlöschers half nichts gegen den Brand aus.

Foto: Polizei

Flammens schlugen aus dem Motorraum und der gesamte Rückezug stand in Flammen, ehe die alarmierten Feuerwehren aus Kümmersbruck, Rieden und Umgebung den Brand ablöschen konnten. Da Hydrauliköl ausgetreten und im Erdreich versickert war, musst das Erdreich abgetragen werden. Die Straße war für ca. 5 Stunden gesperrt und es ist von einem Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro auszugehen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen