Regensburg: Einbruch in Netto-Markt geklärt

Foto: ©zinkevych/stock.adobe.com

REGENSBURG. Im März 2018 kam es zu einem versuchten Einbruch in einen Nettomarkt im Regensburger Westen. Die Kriminaltechnik identifizierte nun einen 30-jährigen Mann aus Regensburg. Der amtsbekannte Mann verbüßt derzeit bereits eine Haftstrafe.




Am 18.03.2019, ein Sonntag, versuchte ein damals Unbekannter in einen Netto-Markt in der Dr.-Gessler-Straße in Regensburg gewaltsam einzubrechen. Der ausgelöste Alarm erreichte umgehend die Polizei. Im Rahmen der Sachbearbeitung erkannte man einen versuchten Einbruch an dem damaligen provisorisch aufgebauten Markt.

Umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen und die dazugehörige Auswertung lenkten den Verdacht nun auf einen 30-jährigen Mann aus Regensburg. Er befindet sich wegen anderen Taten bereits seit geraumer Zeit in Haft. Die Ermittlungen dauern an.







Über Redaktion 17471 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen