Mordkommission ermittelt nach Auseinandersetzung

Foto: ©lassedesignen/stock.adobe.com

NÜRNBERG. Im Nürnberger Stadtteil Höfen kam es gestern Abend (27.02.2019) zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Gegen einen 20-jährigen Beteiligten ermittelt nun die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei.





In einer Sozialpension in der Sigmundstraße gerieten die beiden Männer nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 22:00 Uhr aus noch ungeklärter Ursache aneinander. Im Verlauf der körperlichen Auseinandersetzung erlitt der 38-jährige Kontrahent des 20-Jährigen lebensgefährliche Verletzungen.

Er wurde vom Rettungsdienst umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen gegen den 20-jährigen Tatverdächtigen aufgenommen. Diesem gelang nach der Tat zunächst die Flucht. Die polizeiliche Fahndung nach dem Mann läuft.

Die Spurensicherung am Tatort übernahmen Beamte des Erkennungsdienstes. Im Rahmen der ersten Maßnahmen am Tatort setzte die Polizei auch Personensuchhunde auf die Fährte des flüchtigen Tatverdächtigen an.