Durchsuchung bringt Crystal-Labor zum Vorschein: Polizei schnappt Täter in Oberfranken

Foto: ©zephyr_p/stock.adobe.com

EBERN, LKR. HASSBERGE. Nachdem seit Mittwochnachmittag auch mit Unterstützung der Bevölkerung nach einem 28-Jährigen gesucht worden ist, führten die intensiven Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg nun zum Erfolg. Am Donnerstagnachmittag konnte der Tatverdächtige im Raum Oberfranken festgenommen werden.




Wie bereits berichtet, konnte die Kriminalpolizei Schweinfurt bei einer Durchsuchung am 06.12.2018 in der Wohnung des Tatverdächtigen im Keller eine Vielzahl von Rauschgiftutensilien, welche zur Herstellung von Crystal benötigt werden, auffinden. Der dringend tatverdächtige Mieter selbst war während der Durchsuchung nicht anwesend und seitdem flüchtig. Nach ihm wurde seitdem per Haftbefehl und seit Mittwoch auch mit einer Öffentlichkeitsfahndung gesucht.



Die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt und der Staatsanwaltschaft Bamberg führten, neben zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung, bereits am Donnerstagnachmittag zum Erfolg. Der 28-Jährige konnte mit Unterstützung von Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Oberfranken in der Wohnung eines Bekannten in Scheßlitz festgenommen werden.

Der 28-Jährige wurde am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der ihm den Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der unerlaubten Herstellung von Methamfetamin und des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge eröffnet hat. Er wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.





Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen