Aus dem Taxi in die Justizvollzugsanstalt

Foto: ©Heiko Küverling/stock.adobe.com

GRAFENWÖHR. In der Nacht des Montag, 11.02.2019, bemerkten Polizisten im Rahmen einer Verkehrskontrolle eines Taxi an einem Fahrgast Marihuana Geruch. Die weiteren polizeilichen Maßnahmen führten letztlich zur Sicherstellung von etwa 500 Gramm Betäubungsmittel. Der 29 Jährige ist in eine Justizvollzugsanstalt verbracht worden.





Gegen 2:30 Uhr ist das Taxi in Grafenwöhr kontrolliert und der verräterische Geruch von Betäubungsmitteln einem Fahrgast zugeordnet werden. Einer weitergehenden Kontrolle wollte sich der Verdächtige durch einen Fluchtversuch und seiner Gegenwehr entziehen. Dabei hat sich ein Polizeibeamter leicht verletzt. Die anschließende Kontrolle führte zur Auffindung von Betäubungsmitteln und einer mittleren vierstelligen Summe an Bargeld.




Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab, sind schließlich etwa 500 Gramm Betäubungsmittel, unter anderem Marihuana, Ecstasy, Amphetamin und LSD aufgefunden worden. Zudem ist eine Pflanzenaufzuchtanlage nun in der Obhut der Polizei. Die Kriminalpolizei Weiden hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte am Dienstag, den 13.02.2019, einem Ermittlungsrichter vorgeführt und nach dem Erlass eines Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen