Zigarettenkippe löst Einsatz aus

Symbolbild

ERLANGEN. Am Sonntag gegen 15.30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand im Stadtteil Sieglitzhof alarmiert





In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses steckte eine noch glimmende Zigarettenkippe bereits abgekühlte Kippen in Brand. Das Feuer griff auf die Polstergarnitur über. Die Bewohner des Hauses verständigten die Rettungskräfte, nachdem sich der Rauchwarnmelder in der betroffenen Wohnung bemerkbar machte.

Der Brandherd konnte zugig abgelöscht werden. Es wurde lediglich das Sofa in Mitleidenschaft gezogen. Die Hausbewohner blieben unverletzt. Der Wohnungsinhaber war zur Brandzeit nicht in seinen Räumen. Gegen den 57-jährigen Wohnungsnehmer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Zuwiderhandlung gegen das Verhüten von Bränden eingeleitet







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen