Winter auf den Straßen: Unfallticker

Schnee und Glatteis
Schnee und Glatteis

NORDBAYERN. Die anhaltenden Schneefälle sorgen besonders in den Staulagen für Probleme. Aber auch auf Fern – und Nebenstraßen gibt es Unfälle und Staus. Wir haben die Polizeiberichte dazu in einem Artikel zusammengefasst und aktualisieren diesen fortlaufend. 




Vermutlich aufgrund von Schneeglätte von der Fahrbahn gekommen

HIRSCHAID.  In der Zeit von Freitag auf Samstag kam auf der Strecken zwischen Hirschaid und Strullendorf ein silberfarbener Ford von der Staatstraße 2244 ab und beschädigte eine Leitplanke, wodurch ein Schaden i.H.v. 1.000,- EUR entstand. Der bislang unbekannte Fahrer kam vermutlich aufgrund der schlechten Witterungverhältnisse von der Fahrbahn ab und fuhr weiter ohne den Unfall zu melden. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile aufgefunden, die auf einen silberfarbenen Ford schließen. Wer hat den Unfall und/oder einen silberfarbenen Ford mit Unfallschaden vorne links bemerkt? Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.


Nicht nur wegen Schneeglätte: Mehrere Unfälle im Stadt- und Landkreis Amberg




Beim Abbiegen entgegenkommenden Traktor übersehen.

RATTELSDORF.  Samstagabend fuhr eine 24-jährige Autofahrerin mit ihrem Seat auf  der B 4 und wollte  in die Ebinger Straße abbiegen. Sie übersah dabei einen entgegenkommenden Traktor mit Frontlader, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Die junge Autofahrerin musste mit Schmerzen im Brustbereich in das Klinikum Bamberg verbracht werden. Der 35-jährige Traktorfahrer wurde nicht verletzt.  Der Pkw erlitt einen Totalschaden i.H.v. 10.000,- EUR. Am Traktor wurde die Schaufel des Frontlader nur leicht zerkratzt und es entstand ein Schaden i.H.v. 50,- EUR.

Diverse Verkehrsunfälle im Kreis Bayreuth

Am Freitag, den 11.01.19, nachmittags, kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bayreuth-Land aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse und den teilweise nicht angepassten Geschwindigkeiten zu diversen Verkehrsunfällen. Die Fahrzeuge waren wintertauglich ausgerüstet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Insgesamt summiert sich der geschätzte Gesamtschaden auf ca. 65.000 Euro.

Schneefälle sorgten für Unfälle auf der A9



Hochfranken und das Fichtelgebirge

A 9 / Münchberg. Ein 37-jähriger Audifahrer aus Buttenheim verlor am Samstagabend beim Spurwechsel auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über sein Gefährt und geriet ins Schleudern, so die Polizei. Zuerst krachte der A 6 in die Betongleitwand. Von hier aus katapultierte es das Fahrzeug über alle drei Fahrstreifen hinweg nach rechts in die Schutzplanke. Beide Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Für den totalbeschädigten Audi musste ein Abschleppdienst kommen. Den Schaden am Auto und an den Einrichtungen der Autobahnmeisterei schätzt die Polizei auf über zehntausend Euro.

A 9 / Marktredwitz. Eine 19-jährige Fahranfängerin aus der Oberpfalz befuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einem BMW die Autobahn in Richtung Hof. Auf Höhe der Anschlussstelle Wunsiedel verlor die junge Dame bei winterlichen Straßenverhältnissen die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte in die Mittelschutzplanke. Glücklicherweise blieb sie unverletzt. Der BMW war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden, so die Polizei. Der Skoda einer unmittelbar nachfolgenden 58-jährigen Frau aus dem Landkreis Wunsiedel wurde zudem durch die unfallbedingt umherliegenden Fahrzeugteile vom BMW an dessen Unterboden beschädigt. Der Schaden an den beiden Pkw und an der Schutzplanke beläuft sich nach einer ersten Einschätzung der Polizei auf knapp zehntausend Euro.

Glätte und Schnee sorgen für mehrere Unfälle in Kulmbach und Umgebung




Verkehrsunfälle durch Glätte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen