Rauschgift aufgefunden

Symbolbild

WÜRZBURG. Beamte der Bundespolizei fanden im Rahmen einer Personenkontrolle in einem Zug der Deutschen Bahn eine größere Menge Haschisch auf. Die Kripo führt nun die Ermittlungen gegen einen 29-Jährigen.





Am Mittwochnachmittag führten Beamte der Bundespolizei Personenkontrollen in einem Regionalexpress durch. Bei der Durchsuchung des Rucksacks eines 29-Jährigen fanden die Polizisten knapp über 400 Gramm Haschisch. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen und das Rauschgift sichergestellt.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm inzwischen die Ermittlungen. Der 29-Jährige muss sich nun ein weiteres Mal in einem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes verantworten.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen