Pendler: Agilis kündigt Warnstreik für Montagmorgen an


REGENSBURG. Bis neun Uhr morgens soll der Warnstreik morgen dauern, zu dem die Gewerkschaft EVG aufgerufen hat. Insbesondere die Pendler sollten mit Einschränkungen rechnen.




Morgen müssen die Pendler in Ostbayern mit Einschränkungen auf den Agilis-Strecken rechnen. Sonntagnachmittag hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) informiert, dass sie ihre Beschäftigten am Montag zwischen 4:40 Uhr und 9 Uhr zum Streik aufgerufen habe. Vor allem Pendler im morgendlichen Berufsverkehr werden von dem Streik betroffen sein.

Insbesondere seien laut EVG in beide Richtungen vor allem die Verbindungen Regensburg-Ulm, Regensburg-Plattling und Bayreuth-Weiden-Hof betroffen. Vor allem rund um Regensburg sei mit Einschränkungen zu rechnen. Laut Harald Hammer, EVG-Geschäftsstellenleiter in Regensburg, liege der Fokus des Warnstreiks auf den Städten Regensburg, Bayreuth, Ingolstadt und Donauwörth, so das Nachrichtenportal mittelbayerische.de. Der Grund für den Streik seien schleppende Tarifverhandlungen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen