Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Tankstelle

Foto: Polizei

MILTENBERG. Am 12. Januar 2019 hat ein Unbekannter eine Tankstelle überfallen und mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Der Räuber wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Durch die Veröffentlichung eines Bildausschnittes erhofft sich die Kripo Aschaffenburg nun weitere Hinweise zur Identität des Täters.




Wie bereits berichtet, hatte der Täter an dem besagten Samstagabend, kurz nach 18.30 Uhr, die Tankstelle in der Mainzer Straße betreten und die Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht. Er hatte sich das Bargeld aushändigen lassen und war anschließend samt Beute in Richtung eines angrenzenden Supermarktes geflüchtet. Die Polizei hatte nach Eingang des Notrufs umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in die Wege geleitet, die jedoch nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen führten.

Die weiteren Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall hat in der Folge die Kripo Aschaffenburg übernommen. Die Beamten sicherten unter anderem Aufzeichnungen einer Überwachungskamera, auf denen der Täter während der Tatausführung zu sehen ist.




Der Räuber wird wie folgt beschrieben:

  • Männlich
  • 20 bis 30 Jahre alt
  • 170 bis 175 cm groß
  • Trug gelben Kapuzenpullover mit großem schwarzen „M“ auf der linken Brust, graue Jogginghose und weiße Turnschuhe
  • Trug blau-weißes Tuch vor dem Gesicht

 Folgende Fragen sind für die Kripobeamten von Bedeutung:

  • Wer glaubt, die Person auf dem Fahndungsbild zu kennen oder Hinweise zu seiner Identität geben zu können?
  • Wer hat am 12. Januar vor, während oder nach der Tat etwas Verdächtiges beobachtet, das mit dem Raubüberfall in der Mainzer Straße im Zusammenhang stehen könnte?
  • Wer kann Angaben zu einem möglichen Fluchtfahrzeug machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1732 entgegen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen