Lebensretter auf Ludwigsbrücke: 16-Jährige von Sprung abgehalten


WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Am Sonntagnachmittag hat ein Zeuge vorbildlich reagiert, als ein junges Mädchen sich von einer Brücke in den Main stürzen wollte. Der Mann hatte die 16-Jährige von ihrem Vorhaben abgehalten und sich um sie gekümmert bis Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eintrafen. Das Mädchen befindet sich nun in einer Klinik zur Behandlung.




Gegen 19.30 Uhr hatte ein Mädchen versucht, von der Ludwigsbrücke in den Main zu springen, so die Polizei. Ein 45-Jähriger erkannte die Situation sofort richtig und zog die 16-Jährige von der Brüstung.

Der Rettungsdienst, Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei hatten anschließend alle Hände voll zu tun, das unter dem Einfluss von Medikamenten stehende Mädchen bei sich zu halten. Sie wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Ein ausdrücklicher Dank geht an den 45 Jahre alten Mann, der so beherzt und engagiert reagiert hat.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen