Ladendieb griff zum Messer


NÜRNBERG. Ein renitenter Ladendieb griff am Samstagabend (12.01.2019) einen Ladendetektiv mit einem Messer an. Zuvor hatte er versucht, einen Ladendiebstahl zu begehen.





Gegen 19:15 Uhr beobachtete der aufmerksame Mitarbeiter in einem Kaufhaus in der Glogauer Straße einen vermeintlichen Kunden dabei, als er hochwertige Parfums einsteckte und anschließend das Geschäft verlassen wollte. Der Mitarbeiter sprach den mutmaßlichen Dieb an und bat ihn ins Büro. Das Diebesgut wurde aufgefunden und wieder zurückgegeben. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel zwischen dem Dieb und dem Mitarbeiter.




Am Ende griff der Mann zu einem auf dem Tisch liegenden Messer und bedrohte den Detektiv damit. Dieser überwältigte den Angreifer und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd nahmen den 23-Jährigen vorläufig fest und verbrachten ihn zur Dienststelle. Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren u. a. wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ein und führten eine erkennungsdienstliche Behandlung durch. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurde der 23-Jährige wieder entlassen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen