Größere Menge Drogen in Unterhose versteckt

Symbolbild

A9/BAYREUTH. Am Sonntagvormittag kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth einen polnischen Pkw auf dem Parkplatz Sophienberg in Fahrtrichtung München. Dabei zeigte der Fahrer drogentypische Merkmale. Ein durchgeführter Urintest verlief positiv auf Marihuana und Amphetamin. Die Weiterfahrt wurde vor Ort unterbunden.




Im Verlauf der weiteren Kontrolle verhielten sich die drei Insassen aus Polen sehr verdächtig. Bei der Durchsuchung des 25-jährigen Fahrers und des 32-jährigen sowie des 28-jährigen Mitfahrers konnten insgesamt 19 Gramm Amphetamin und 23 Gramm Marihuana, gut versteckt in den jeweiligen Unterhosen der drei Polen, aufgefunden und sichergestellt werden. Die Festnahme der drei Polen und die Durchführung weiterer Ermittlungen mit Hilfe eines Dolmetschers war die Folge.

Die drei Männer aus Polen müssen nun mit einem Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz wegen des Drogenbesitzes und gegen den Fahrer noch nach dem Straßenverkehrsgesetz wegen der Drogenfahrt rechnen. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wurden diese nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.







Über Redaktion 18590 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen