Eckersdorf: Holzunterstand in Flammen

Foto: Feuerwehr Eckersdorf

ECKERSDORF, LKR BAYREUTH. Der größte Sachschaden durch einen Brand in der Silvesternacht entstand am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr in Eckersdorf, im Landkreis Bayreuth. Ein Holzunterstand mit eingelagerten Kaminholz ist hier in Brand geraten. Das Feuer griff auf das angrenzende Haus über und beschädigte die Dämmung sowie die Fassade. Laut ersten Schätzung entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro.




Am Morgen des neuen Jahres 2019 stand in Eckersdorf aus bislang unklaren Gründen ein Anbau zwischen zwei Wohnhäusern, in dem Holzscheite und Holzbriketts aufgestapelt waren, in Flammen. Sofort wurde durch zwei Trupps unter schwerem Atemschutz ein Erstangriff mit zwei C-Rohren vorgenommen, das teilte der Kreisfeuerwehrverband Bayreuth mit.

Das Feuer, das bereits auf die Fassade eines Wohnhauses übergegriffen hatte, konnte auf diese Weise schnell eingedämmt und abgelöscht werden. Ein schlimmeres Ausmaß konnte so noch rechtzeitig verhindert werden.




Foto: Feuerwehr Eckersdorf

Eingesetzt waren die Feuerwehren Eckersdorf, Donndorf sowie die Ständige Wache der Feuerwehr Bayreuth. Dem Einsatzleiter, Kommandant Alexander Schuster, stand außerdem die Feuerwehr Plankenfels mit ihrem Einsatzabschnittsleiterfahrzeug sowie die örtlich zuständigen besonderen Führungskräfte, KBI Armin Meyer und KBM Daniel Ermer, zur Seite. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bei dem Brand waren rund 40 Kräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat hier die Ermittlungen übernommen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen