Crystalschmuggler in Untersuchungshaft

Symbolbild

B303 / FICHTELBERG, LKR. BAYREUTH. Das richtige Gespür bewiesen am Mittwochnachmittag Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth, als sie auf der Bundessstraße B303 bei Fichtelberg drei Männer mit ihrem Auto kontrollierten rund 20 Gramm Crystal fanden. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei und auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth sitzt ein 40-jähriger Beschuldigter nun in Untersuchungshaft.





Den Polizisten fiel der weiße Ford Transit mit den drei Insassen, gegen 15 Uhr, auf der B303 auf. Sie zogen das Fahrzeug am Parkplatz Seehaus aus dem Verkehr. Dort nahmen sie das Trio im Alter von 40 bis 47 Jahren sowie das Fahrzeug genau unter die Lupe.

Dabei entdeckten die Beamten zwei Tütchen mit Crystal, die sie dem 40-Jährigen aus Forchheim zuordnen konnten und stellten sie sicher. Zudem fiel den Polizisten auf, dass der 40 Jahre alte Fahrzeugführer aus dem Landkreis Passau offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein daraufhin durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Methamphetamin, worauf eine Blutentnahme die Folge war.




Alle drei Männer übergaben die Ordnungshüter anschließend für weitere Ermittlungen den Beamten des Fachkommissariats für Drogendelikte der Kripo Bayreuth. Darüber hinaus erfolgte bei allen drei Tatverdächtigen die Durchsuchung der Wohnungen. In den Zimmern des 40-jährigen Oberfranken entdeckten die Polizisten noch kleinere Mengen verschiedenen Rauschgifts.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging am Donnerstagnachmittag Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen illegaler Einfuhr von Crystal in nicht geringer Menge. Beamte brachten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen