Betriebsunfall mit einem Schwerverletzten

Foto: ©Felix Abraham/stock.adobe.com

NEUSTADT AN DER WALDNAAB. Am Freitagvormittag wollte ein 56 jährigen Mitarbeiter einer Metallbaufirma in Flossenbürg eine 600 kg schwere Metallbauform an einen Kranhaken hängen. Dabei fiel das Metallteil um und begrub den Fuß des Mannes unter sich





Trotz getragener Sicherheitsschuhe erlitt er Frakturen an den Zehen und Prellungen. Er kam mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Weiden. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen