Bekiffter Autofahrer fliegt bei Zollkontrolle auf

Symbolbild

BERG. Fahnder des Zolls und der Nailaer Polizeiinspektion haben am Dienstagvormittag einen Autofahrer aus Ungarn gestoppt, der drogenberauscht einen Seat-Alhambra steuerte. Bei dem 23-jährigen Mann aus Lazi sind den Beamten nämlich nicht nur drogentypische Merkmale aufgefallen, auch der Drogentest entlarvte den Autofahrer wenig später als verkehrsuntüchtig. Der 23-Jährige musste deshalb mit zur Blutentnahme.




Bei der anschließenden polizeilichen Durchsuchung ist der fahruntüchtige Seat-Fahrer dann zum zweiten Male buchstäblich „durchgefallen“, denn im Handschuhfach seines Wagens wurden mehrere Gramm Marihuana aufgefunden, konfisziert und sichergestellt.

Außerdem konnte festgestellt werden, dass gegen den 23-Jährigen seit dem 3. September 2018 ein rechtskräftiges Fahrverbot der Bußgeldstelle Karlsruhe besteht. Die Beschlagnahme seines Führerscheins wurde deshalb angeordnet und durchgeführt. Beamte der Nailaer Polizeiinspektion haben nun die Ermittlungen aufgenommen. Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz-Verstoß wegen Drogenbesitz, Drogeneinwirkung im Straßenverkehr und Fahren eines Kraftfahrzeugs trotz Fahrverbots sind nun die bitteren Pillen für den 23-jährigen Ungarn.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen