Bei winterlichen Straßenverhältnissen die Geschwindigkeit nicht angepasst: Pkw mit drei jungen Männern überschlägt sich im angrenzenden Feld

Foto: Polizei Sulzbach-Rosenberg

HAHNBACH. In den frühen Morgenstunden des Donnerstags war ein Pkw der Marke Honda auf der Bundesstraße 14 von Sulzbach-Rosenberg in Richtung Hahnbach unterwegs. Kurz vor Luppersricht verlor der 18-jährige Fahranfänger die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Als er durch den Straßengraben fuhr, überschlug sich der Honda und kam auf dem Autodach im angrenzenden Feld zu liegen.




Neben dem 18-jährigen Fahrer befanden sich noch ein 17- und ein 19-Jähriger aus Weiden im Auto. Die drei jungen Männer konnten sich selbst aus dem total beschädigten Pkw befreien und auf die Retter warten.

Der Fahrer wurde mit einer wachsenden Beule und Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Klinikum nach Amberg gebracht. Die beiden Mitfahrer blieben unverletzt, so die Polizei.




Foto: Polizei Sulzbach-Rosenberg

Ein Abschleppdienst musste den total beschädigte Honda, der noch einen geschätzten Zeitwert von 5.000 Euro hatte, aus dem Acker bergen und abschleppen.

Zur Unfallzeit war die Bundesstraße leicht mit Schnee bedeckt und entsprechend glatt. Offensichtlich hatte der Fahranfänger seine Geschwindigkeit nicht angepasst. Glücklicherweise ging dieser Unfall so glimpflich aus.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen