Bei Kelleraufbruch Fahrrad entwendet: Eine Tatverdächtige ermittelt

Foto: ©Heiko Küverling/stock.adobe.com

NÜRNBERG. Der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost gelang es, einen Kelleraufbruch im Stadtteil Gleißbühl aufzuklären. Eine DNA-Spur führte die Ermittler zu einer Tatverdächtigen.





Am 11.10.2018 stellte der Geschädigte fest, dass in sein Kellerabteil in einem Mehrfamilienhaus in der Neudörferstraße gewaltsam eingedrungen worden war. Die bislang Unbekannten entwendeten anschließend ein hochwertiges Mountainbike im Wert von über 1.000 Euro.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die Spurensicherung durch und sicherte u. a. DNA-Spuren am Tatort. Die molekulargenetische Untersuchung führte die Ermittler nun zu einer 30-jährigen Frau als Spurenverursacherin. Die Osteuropäerin ist derzeit unbekannten Aufenthaltes. Nach ihr wird gefahndet.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen