Autoaufbruch: Festnahme eines Tatverdächtigen

Foto: ©BortN66/stock.adobe.com

ERLANGEN. In der Nacht zum heutigen Donnerstag (31.01.2019) nahmen Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt einen jungen Mann vorläufig fest, der in dringendem Verdacht steht, ein Auto aufgebrochen zu haben. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen übernommen.





Kurz nach Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale Mittelfranken die Mitteilung ein, dass soeben ein Autoaufbruch stattfinden würde. Als eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt kurz darauf in der Isarstraße eintraf, bot sich ihnen folgendes Bild: Ein 19-Jähriger saß in einem Mercedes, von welchem er zuvor eine Seitenscheibe eingeschlagen hatte. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.



Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie unter anderem ein Springmesser. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen. Das Messer sowie das aufgebrochene Auto wurden sichergestellt. An dem Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen übernommen. Der 19-jährige Tatverdächtige befindet sich zwischenzeitlich wieder auf freiem Fuß.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen