Zivilcourage: Polizeipräsident belobigt junges Pärchen

v.l.: Erster Polizeihauptkommissar Michael Kernebeck, Frau Vanessa Richter, Herr Marco Hüttner und Polizeihauptkommissar Peter Krämer. Foto: Polizei

SULZBACH-ROSENBERG. Wie bereits berichtet, randalierte am Samstag, den 17. November 2018 ein 16-jähriger Jugendlicher im Stadtgebiet. Er zog betrunken durch die Straßen und beschädigte mehrere geparkte Autos. Der bislang gemeldete Sachschaden liegt bei knapp 2000 Euro. In der Bahnhofstraße trat er mehrere Außenspiegel ab und wurde bei seiner sinnbefreiten Aktion beobachtet. Ein Pärchen konnte das Treiben beobachten und heftete sich an die Fersen des Randalierers, der Richtung Stadtpark zog.





Während der 22-Jährige und seine ein Jahr jüngere Freundin die Polizei telefonisch verständigte, folgten sie dem Täter und stellten ihn im Stadtpark. Dort hielten sie ihn bis zum Eintreffen einer Polizeistreife fest. Der 16-jährige musste danach in der Arrestzelle ausgenüchtert werden, da er mit etwa 2 Promille auch bei seinen Erziehungsberechtigten randalierte und diese ihm nicht Herr wurden.

Mittlerweile ist er zu seinen Taten vernommen, war geständig und zeigte sogar etwas Reue. Das vorbildliche Verhalten des Pärchens ist es zu verdanken, dass der Täter seiner gerechten Strafe zugeführt werden kann. Dies war für den Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Herrn Gerold Mahlmeister Anlass, dem jungen Paar seinen Dank und seine Anerkennung auszusprechen. In seinem Schreiben drückte er dies dadurch aus, dass er solches Verhalten als echten Bürgersinn ansieht.



Stellvertretend für den Polizeipräsidenten überreichte der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg, Erster Polizeihauptkommissar Michael Kernebeck das Belobigungsschreiben, das mit einem kleinen Geldpräsent verbunden ist und bedankte sich für das couragierte Einschreiten.

Durch dieses vorbildliche Verhalten hofft die Polizei darüber hinaus weitere Nachahmer in der Bevölkerung zu finden, die es dem jungen Paar gleichtun wollen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen