Wörtlich genommen: „Bitte Motor abstellen“

Foto: Polizei

DÖRFLES-ESBACH. Ein Scherzbold hat im Landkreis Coburg einen Automotor entsorgt. Zur Belustigung im Internet, direkt neben dem Hinweisschild an einem Bahnübergang: „Bei geschlossener Schranke: Bitte Motor abstellen. Danke!“




Wie der Kurier berichtet, habe ein Polizeisprecher am Dienstag gesagt, „da habe wohl jemand lieber den ausrangierten Motor schnell loswerden wollen, anstatt ihn kostenfrei bei einem Wertstoffhof zu entsorgen“. Dort hätte er sogar Geld herausschlagen können. Nun muss er vielleicht sogar bezahlen, wenn der Täter gefasst wird.

Denn die Beamten ermitteln wegen einer Ordnungswidrigkeit. Für die Beseitigung des Schrotts muss nun zuerst die Gemeinde Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) nach dem Fund vom Montag aufkommen.




Foto: Polizei



Über Redaktion 18289 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen