Vor fahrende Autos gesprungen

Foto: ©Thaut Images/stock.adobe.com

KASTL.  Mehrere Mitteilungen über einen offensichtlich verwirrten Mann gingen am späten Mittwochabend bei der Einsatzzentrale ein.





Nach Zeugenangaben lief der Unbekannte kurz vor 23 Uhr  laut schreiend an der B 299 entlang und sprang wiederholt unvermittelt vor herannahende Fahrzeuge auf die Fahrbahn. Eine Streifenbesatzung konnte den 27-Jährigen an der Abzweigung zur Hohenburger Straße anhalten. Dabei zeigte sich der vermutlich unter Drogeneinfluß stehende und psychisch gestörte junge Mann äußerst aggressiv, ließ sich zu Boden fallen und schlug wild mit den Füßen um sich.




Weiterhin bedrohte und beleidigte er die Beamten fortwährend auf übelste Art und Weise. Dies setzte sich auch nach seiner Fesselung fort. Nach weiterer Abklärung wurde er schließlich zur fachärztlichen Untersuchung in eine Regensburger Klinik eingewiesen. Dabei kam es während des Transports auch zu Beleidigungen und Bedrohungen gegen das Personal des Rettungsdienstes. Die Ermittlungen gegen den aus dem Landkreis Schwandorf stammenden 27-Jährigen dauern an.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen