Verrauchung im Pflegeheim: Seniorin will LED-Kerzen anzünden


MARKTLEUTHEN. Am Mittwochnachmittag kam es im einem Pflegeheim in Marktleuthen zu einem Feuerwehreinsatz. Dabei wurden drei Personen verletzt.




Kurz nach 15.30 Uhr wollte es sich eine 78-jährige Bewohnerin des Seniorenwohnheims in der Gerhart-Hauptmann-Straße gemütlich machen und dazu die Kerzen eines Adventsgestecks anzünden. Sie konnte aber offenbar nicht wahrnehmen, dass es sich hierbei nicht um Wachskerzen, sondern um moderne LED-Kerzen handelte. Sie versuchte nämlich vergeblich, die LED-Kerzen des Gestecks mit einem Einwegfeuerzeug anzuzünden. Diese fingen dennoch daraufhin an zu schmoren und erzeugten eine starke Rauchentwicklung, sodass der Feuermelder anschlug.



Der alarmierte Pfleger stellte das Adventsgesteck sofort auf den Balkon und brachte die 78-Jährige zusammen mit einer Kollegin aus dem Zimmer. Die alte Dame sowie die beiden Mitarbeiter des Seniorenheims wurden vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, um ausschließen zu können, dass die drei durch die giftigen Dämpfe eine Rauchvergiftung erlitten haben. Ansonsten entstand lediglich ein Schaden an dem Adventsgesteck in Höhe von etwa zehn Euro.

 







Über Redaktion 17263 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen