Vermisster 22-Jähriger ist tot: Polizei findet Messer


WÜRZBURG. Der seit Dienstagfrüh vermisste 22-Jährige wurde durch die Polizei tot aufgefunden. Wie der junge Mann ums Leben gekommen ist, ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Hinweise auf eine Straftat gibt es bislang nicht.




Das letzte Mal haben die Eltern ihren Sohn um kurz nach 01:00 Uhr in der Nacht von Montag auf Dienstag gesehen. In den Morgenstunden verließ er offenbar das Haus und ist seitdem unter Umständen mit der weißen Mercedes C-Klasse unterwegs. Erste Suchmaßmaßnahmen der Polizeiinspektion Würzburg Stadt an bekannten Anlaufadressen führten bislang nicht zum Auffinden des Mannes.

Gegen Nachmittag informierte ein Zeuge einen Mitarbeiter des Museums für Franken an der Festung Marienberg über ein Messer im Umfeld der Festung. Nicht unweit vom Fundort des Messers entdeckte eine Streife dann den 22-Jährigen. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.




Die genauen Umstände, die zum Tod geführt haben, sind derzeit noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen, die von der Kripo Würzburg geführt werden. Es gibt aktuell keinerlei Anhaltspunkte, die auf ein Fremdverschulden hindeuten würden.


 

Über Redaktion 17263 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen