Kochtopf mit Öl am Herd vergessen: Küchenbrand und circa 10.000 Euro Schaden

Foto: ©Tobias Arhelger/stock.adobe.com

OBERHAID. In der Sandhofer Straße  hatte eine 55-jährige Frau nach dem Kochen einen Topf mit Öl auf dem Herd stehen gelassen. Das Öl entzündete sich und setzte die Küche in Brand.




Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte die Frau eigenständig den Brand in der Küche löschen, so die Polizei. Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes mussten alle Bewohner des Anwesens ihre Wohnungen für kurze Zeit verlassen und konnten erst nach Beendigung der Löschfolgearbeiten wieder zurück.

Durch den Küchenbrand entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Die Wohnung wurde aber durch den Rauch und giftigen Stoffe so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie nicht mehr bewohnbar war.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen