Ein Toter und zwei Verletzte: Baustellenunglück in Nürnberg

Foto: M. R.

NÜRNBERG. Am Mittwochnachmittag (19.12.2018) ereignete sich ein tragischer Unfall auf einer Baustelle im Nürnberger Stadtteil Mögeldorf. Ein Mann erlitt tödliche Verletzungen. 




Gegen 15:45 Uhr waren Bauarbeiter einer Großbaustelle in der Langseestraße mit Betonarbeiten beschäftigt. Aus noch nicht geklärter Ursache stürzte hierbei eine Betondecke, welche das Erdgeschoß zum ersten Obergeschoß abtrennte, ein. Zwei Arbeiter, welche sich im Obergeschoß im Bereich der einstürzenden Decke befanden, stürzten einige Meter in die Tiefe und verletzten sich hierbei nicht unerheblich. Die beiden Männer im Alter von 45 und 50 Jahren wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen und befinden sich glücklicherweise nicht in einem lebensbedrohlichen Zustand.




Ein im Erdgeschoß befindlicher Bauarbeiter wurde unter den Trümmern der eingestürzten Decke begraben. Er erlitt hierdurch tödliche Verletzungen und musste von der Nürnberger Berufsfeuerwehr mit schwerem Gerät geborgen werden.

Vor Ort waren zahlreiche Einsatzkräfte der Nürnberger Feuerwehr, der Rettungsdienste und der Polizei. Einige vor Ort befindliche Bauarbeiter erlitten einen Schock und wurden vor Ort durch mehrere alarmierte Notfallseelsorger betreut. Die Langseestraße war an der Unglücksstelle bis circa 17:00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam zur Übernahme erster kriminalpolizeilicher Ermittlungen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks aufgenommen.



Über Redaktion 18622 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen