Coburg: Aggressiver 37-Jähriger pöbelt vor Diskothek und greift an

Symbolbild

COBURG. Am frühen Samstagmorgen um etwa 03:00 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Coburg zu einer Streitigkeit vor einem Lokal im Steinweg hinzugerufen.




Hier kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 37-jährigen und dem Diskothekenpersonal. Obwohl dem Coburger, aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung, der Eintritt verweigert wurde, versuchte er weiter in das Lokal zu gelangen. Hierfür versuchte er eine Angestellte aus dem Weg zu schieben, so die Polizei. Auch im Beisein der hinzueilenden Beamten ließ der Mann nicht davon ab. Auf Zureden reagierte der Mann nicht, verhielt sich weiterhin aggressiv und versuchte einen der eingesetzten Beamten mit seinem Ellenbogen zu treffen. Hieraufhin wurde er laut Polizeiangaben zu Boden gebracht. Beim anschließenden Verbringen zum Dienstfahrzeug versuchte der Mann wiederholt sich aus der Festhaltung durch die Beamten zu winden, daher legten die Beamten ihm Handfesseln an.




Dennoch zeigte sich der Mann weiterhin renitent, beleidigte die Beamten und trat in ihre Richtung. Selbst im Dienstfahrzeug leistete der Mann weiterhin Widerstand und versuchte einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen. Zudem bedrohte er diesen. Den Rest der Nacht verbrachte der, ansonsten vollkommen unbescholtene, Mann im Polizeigewahrsam. Bei dem Einsatz wurde kein Beamter verletzt.

Den 37-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung, Beleidigung, vorsätzlicher versuchter Körperverletzung, Widerstand und tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen