Verkehrsunfall auf schneeglatter Fahrbahn


DIETFURT A.D. ALTMÜHL. Am Dienstag, 20.11.2018, um 08.30 Uhr, fuhr ein 59jähriger Ford-Fahrer von Premerzhofen in Richtung Haas. Zu der Zeit war die Gefällstrecke schneebedeckt. Auf der Gegenfahrbahn stand am rechten Fahrbahnrand ein 29jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Mercedes-Geländefahrzeug samt beladenem Anhänger.





Der Fahrer war aufgrund der Schneeglätte und, da er nur mit Sommerreifen bestückt war, auf der Steigungsstrecke nicht mehr weiter gekommen. Der Ford-Fahrer wollte sehr langsam an dem Gespann vorbeifahren und verzögerte daher sein Fahrzeug. Eine ihm nachfolgende 40 Jahre alte Opel-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden lenkte sie daher nach links; stieß dabei jedoch frontal gegen den stehenden Mercedes.



Durch den Aufprall wurde der Mercedes zurückgestoßen und der Anhänger schräg über die Fahrbahn geschoben. Der Ford-Fahrer stieß noch leicht gegen den Anhänger und die Leitplanke. Er stieg nach dem Anstoß aus, sah sich sein Fahrzeug an und meinte dann „es sei nichts passiert“,  und fuhr weiter, obwohl sein Fahrzeug vorne erheblich beschädigt war. Die Opel-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, sie begab sich selbst in ärztliche Behandlung.




Da sowohl sie, als auch der Mercedes-Fahrer lediglich mit Sommerreifen unterwegs waren, erwartet sie nun eine Anzeige. Der Ford-Fahrer konnte später zuhause angetroffen werden. Er musste den Polizeibeamten eingestehen, keinen Führerschein zu besitzen. Er wird nun angezeigt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 31 000 Euro.